0 0
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

HEKA-Wärmeplatte für 30-35 Küken, 31cm x 41cm - optional mit Thermostat

Artikelnummer: 9001+9004
Gewicht: 1.5 kg
Sofort lieferbar

Kükenaufzuchtwärmeplatten aus Kunststoff und Aluminium


wahlweise mit stufenlos verstellbarem Regler-Thermostat. Das Oberteil der HEKA-Kükenaufzuchtwärmeplatten besteht aus hochwertigem, weißen Kunststoff, das Unterteil aus weiß pulverbeschichtetem ALUMINIUM - WÄRMESTRAHLEND, ENERGIESPAREND. Vergossenes Heizelement, absolut störungsfreie Funktion. Selbst bei hoher Feuchte keinerlei Ausfälle oder Beeinträchtigungen dank doppelter Versiegelung. Top-isoliert nach oben hin, so dass so gut wie kein Wärmeverlust nach oben entsteht. Die Wärmeplatte wird nur so minimal warm auf der Oberseite, dass wir diese bspw. in unseren HEKA-Aufzuchtboxen aus Kunststoff (Art. 4111, 4222) direkt, ohne Abstandshalter, an der Decke verschrauben.

Die Küken-Aufzuchtwärmeplatten ohne Thermostat sind nicht regulierbar, diese sind auf eine für die Küken-Aufzucht angemessene Temperatur eingestellt und erreichen eine Oberflächentemperatur von ca. 70°C (vergleichbar mit einer Wohnraumheizung auf Volllast). Sie regulieren die auf dem Boden bzw. besser gesagt "in Kükenhöhe" entstehende Temperatur durch ein höheres/tieferes Aufstellen oder Aufhängen der Wärmeplatte.

Optimal für die Aufzucht Ihrer Küken, weil unsere HEKA-Wärmeplatten die Wärme richtig nach unten hin abstrahlen und den ganzen Raum unter der Wärmeplatte erhitzen. Die Küken erhalten damit wirklich die Wärme, die sie brauchen - im Gegensatz zu der sehr punktuellen Wärme bei Infrarot- und Dunkelstrahlern bzw. der "Kontaktwärme" bei den schwarzen Import-Wärmeplatten, die nur den Rücken der Küken wärmen, während der Boden und der Bauch der Küken nicht erwärmt werden.


Maße: 31x41 cm, 75 Watt (maximal)



Bedienungsanleitung (Ausschnitt; Vollversion als Download: klicken Sie dazu unter dem Artikelbild auf "Medien"):

Gerätebeschreibung:

HEKA-Wärmeplatten

  • bestehen aus hochwertigem Kunststoff (Oberseite) und pulverbeschichtetem Aluminium (heizende Unterseite)
  • haben vergossene Heizelemente
  • können auch bei hoher Feuchte ohne Störung oder Funktionsbeeinträchtigung eingesetzt werden  

HEKA-Wärmeplatten mit und ohne Thermostat (Art. 9001-9006) sind ausschließlich in der Geflügelzucht einzusetzen. Sie dienen dazu, den Küken die während der Aufzucht nötige Wärme zu liefern. Hinweis: HEKA-Wärmeplatten werden seit vielen Jahren auch erfolgreich in der Reptilienhaltung verwendet. Für diese Nutzungsform sind sie dennoch nicht entwickelt und wir übernehmen hierbei keinerlei Gewähr. Garantie auf die HEKA-Wärmeplatte selbst besteht dennoch in vollem Umfang, sofern diese waagerecht verbaut und der Stecker nicht abgeschnitten wird.

HEKA-Wärmeplatten mit Thermostat (Art. 9004-9006) lassen sich stufenlos in der Wärmeerzeugung verstellen. Das Thermostat reagiert dabei auf Schwankungen der Umgebungstemperatur, so dass die am Boden erreichte Temperatur nahezu konstant gehalten wird (z.T. abhängig auch von den Umgebungsbedingungen wie Einsatz in einer Kükenbox oder Platzierung in einem zugigen Raum).

Aufstellen und Anschließen

Die Wärmeplatte wird anschlussfertig geliefert.  Sie:

  • benötigt einen festen, nicht wärmeempfindlichen Untergrund.
  • muss mit unseren optional erhältlichen Füßen (Art. 9007) in geeignetem Abstand vom Boden (ca. 10-15cm) platziert werden oder an den vorgesehenen Stellen aufgehängt bzw. verschraubt werden.
  • muss horizontal ausgerichtet sein mit der wärmenden Aluminiumseite nach unten.
  • Die Oberfläche darf nicht mit Materialien jeglicher Art abgedeckt, bzw. zugedeckt werden.

Am Aufstellort muss ein Netzanschluss (230 V / 50 Hz) mit  einer Netzabsicherung von 16 A vorhanden sein.

Bedienung der Wärmeplatte ohne Thermostat

Der Stecker der Wärmeplatte wird an das Stromnetz angeschlossen. Nachdem der Stecker eingesteckt ist, beginnt die Wärmeplatte zu heizen.

Wählen Sie die Entfernung vom Boden bzw. den Küken so, dass dort eine den Umgebungsbedingungen und dem Alter der Küken angemessene Temperatur erreicht wird.

Prüfen Sie vor dem Einsetzen der Küken, dass die Temperatur nicht viel zu heiß oder viel zu kalt ist (entweder per Hand oder durch ein Thermometer, das ca. 2cm vom Boden entfernt aufgestellt wird – frisch geschlüpfte Küken benötigen ca. 35°C.

Beobachten Sie die Küken, nachdem Sie diese eingesetzt haben. Das Verhalten der Tiere ist der beste Indikator dafür, ob die Temperatur passend ist. Ist die Temperatur zu niedrig, ballen sich die Küken in der Mitte der Platte – verringern Sie dann den Abstand oder sorgen Sie dafür, dass die entstehende Wärme unter/neben der Wärmeplatte besser „gefangen bleibt“ (horizontale Abgrenzungen wie bei Aufzuchtboxen). Ist die Temperatur zu hoch, halten sich die Küken am Rand der Wärmeplatte oder sogar nur außerhalb auf – erhöhen Sie dann den Abstand der Wärmeplatte zu den Küken.

Bedienung der Wärmeplatte mit Thermostat

Der Stecker der Wärmeplatte wird an das Stromnetz angeschlossen. Nachdem der Stecker eingesteckt ist, beginnt die Wärmeplatte zu heizen.

Wählen Sie die Entfernung vom Boden bzw. den Küken so, dass dort eine den Umgebungsbedingungen und dem Alter der Küken angemessene Temperatur erreicht wird.

Prüfen Sie vor dem Einsetzen der Küken, dass die Temperatur nicht viel zu heiß oder viel zu kalt ist (entweder per Hand oder durch ein Thermometer, das ca. 2cm vom Boden entfernt aufgestellt wird – frisch geschlüpfte Küken benötigen ca. 35°C.

Beobachten Sie die Küken, nachdem Sie diese eingesetzt haben. Das Verhalten der Tiere ist der beste Indikator dafür, ob die Temperatur passt. Ist die Temperatur zu niedrig, ballen sich die Küken in der Mitte der Platte – drehen Sie dann den Thermostatregler nach rechts oder verringern Sie dann den Abstand oder sorgen Sie dafür, dass die entstehende Wärme unter/neben der Wärmeplatte besser „gefangen bleibt“ (horizontale Abgrenzung wie bei Aufzuchtboxen). Ist die Temperatur zu hoch, halten sich die Küken am Rand der Wärmeplatte oder sogar nur außerhalb auf – drehen Sie den Thermostatregler dann nach links odererhöhen Sie dann den Abstand der Wärmeplatte zu den Küken.

 


10%-Rabatt für Bestellungen ab 69€ - Gutscheincode im Warenkorb eingeben: "jetzt-sparen"
(für Bestellungen aus DE+AT; ausgenommen Bücher, Futter und Sonderangebote)

Telefonische Beratung: 0 52 44 / 17 18

Montag - Freitag 8.00 bis 18.00 Uhr (01.06.-31.09. bis 16.00 Uhr)
Samstag 8.00 - 12.00 Uhr